Bau einer weiteren Produktionshalle

Durch den Bau der neuen Halle wird ein geschlossener Produktionskomplex geschaffen, durch den einerseits unbefugte Zutritte verhindert und auf der anderen Seite die Voraussetzungen dafür geschaffen werden, weitere Produktionsanlagen integrieren zu können. Nach dem Teilabriss einer bisherigen Halle werden die entstehenden Flächen für die Logistik, den Versand und Zoll hergerichtet. Nach Errichtung der neuen Halle wird zusätzlich ein neuer zentraler Bereich für die Qualitätssicherung entstehen.

Bei der Ausführung der Baumaßnahmen werden die neuesten Standards der Bautechnik berücksichtigt und die gesamte Beleuchtung wird auf LED-Technik umgestellt. Insgesamt wird allerdings großer Wert darauf gelegt, dass möglichst viel Tageslicht einfällt.

in.blow Technologie bei MENSHEN

MENSHEN hat mit der in.blow-Technologie ein neues Herstellungsverfahren im Angebot. Dank der Partnerschaft mit einem spanischen Unternehmen kann MENSHEN seinen Kunden diese Art der Technologie exklusiv im Markt anbieten. Dabei kombiniert in.blow Injection Molding und Blow Molding: Das geschmolzene Polymer wird zunächst in die Kavität gespritzt, in der die Preform entsteht, anschließend wird durch Druckluft die endgültige Form ausgeblasen. Das Material wird so besonders gleichmäßig ausgebracht, eine Nachbearbeitung ist nicht nötig und es entsteht kein Abfall. Durch in.blow werden exakte Maße an Flaschenhälsen ermöglicht und Nahtstellen werden nahezu unsichtbar.


 Weitere Vorteile: 

  • Prozess ohne Nachjustierung wiederholbar
  • kein Umbau der Spritzgießmaschine nötig
  • keine zusätzlichen Maschinen nötig
  • kürzere Zykluszeiten
  • bis zu 32 Kavitäten möglich
  • weniger Personal notwendig
  • Füllvolumen von 5 ml bis 2.000 ml
  • einsetzbar für HDPE, LDPE, PP, PS, PC

Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gerne!

Initiative "Null Granulatverlust"

Weltweit beteiligen sich Verbände und Kunststoffverarbeiter an der Initiative „Null Granulatverlust“ um den Verlust von Kunststoffgranulat entlang der Lieferkette zu verhindern. Wie Untersuchungen zu Kunststoffabfällen zeigen, gelangen auch geringe Mengen an Granulat in Gewässer und damit auch in die Weltmeere, wo sie mit vielen anderen Bestandteilen zu riesigen Müllansammlungen – dem so genannten Marine Litter – führen. Geschätzte 100 Millionen Tonnen; ein Großteil davon sind Kunststoffe. Hier sehen sich weltweit Kunststoffverbände in der Verantwortung und rufen Kunststoff verarbeitende Unternehmen dazu auf, sich an der Initiative „Null Granulatverlust“ zu beteiligen. Für MENSHEN natürlich eine Selbstverständlichkeit, hier mitzumachen und im Rahmen einer Selbstauskunft zu bestätigen, dass

  • die nötigen technischen und organisatorischen Voraussetzungen geschaffen werden, um das Verschütten von Granulat zu vermeiden und sicherzustellen, dass einmal verschüttetes Granulat nicht in die Umwelt gelangt,
  •  die Mitarbeiter geschult werden, um verschüttetes Kunststoffgranulat zu vermeiden und gegebenenfalls effektiv zu beseitigen,
  •  die Wirksamkeit der Maßnahmen regelmäßig überprüft werden.

MENSHEN sponsert Mountainbikerennen

Am 23. April war es wieder so weit: In Sundern fiel der Startschuss zum Frühjahrsklassiker "Mega Sports", dem mittlerweile traditionellen Mountainbike-Rennen durch die typisch sauerländische Landschaft. Wie bereits in den Jahren zuvor, war MENSHEN auch dieses Mal wieder als Sponsor mit dabei, als morgens 1.600 Mountainbiker an den Start gingen. Dieses Jahr wurde jeder Sportler mit einem Energieschub in seinem Starterpaket überrascht: Ein Müsliriegel half, die Akkus wieder aufzuladen und war gleichzeitig eine leckere Zwischenmahlzeit.

Weitere Infos unter: www.mega-sports.de

Spezialisten ergänzen sich

 

 

Auf der Suche nach einem leistungsstarken und zuverlässigen Logistik-Partner ist die Georg MENSHEN GmbH & Co. KG fündig geworden. Das inhabergeführte Logistikunternehmen Liedhegener, das im Industriegebiet „Zum Dümpel“ in Sundern ansässig ist, konnte das Finnentroper Unternehmen davon überzeugen, zukünftig der richtige Partner zu sein, um die ambitionierte Aufgabenstellung professionell und zuverlässig zu meistern.

Eigens zu diesem Zweck wurde die kürzlich in Betrieb genommene Lagerhalle neu errichtet. In der Rekordzeit von nur fünf Monaten – Spatenstich war im September letzten Jahres – wurde die Halle hochgezogen. Am 01. März wurde sie von Berthold und David Liedhegener sowie Ludger Braukmann (Geschäftsführer) und Carsten Heider (Leiter Supply Chain) von MENSHEN ihrer Bestimmung übergeben. Auf einer Fläche von fast 2.000 m2 stehen ab sofort 1.850 Euro-Stellplätze bereit, um zunächst das Rohmaterial für die Produktion der spritzgegossenen Verschluss- und Verpackungslösungen, später auch Halb- und Fertigware aus den MENSHEN-Produktionsstätten in Finnentrop-Frielentrop und Sundern-Hagen zwischenzulagern.

Zwei volle Sattelzüge mit Kunststoffgranulat– das entspricht 36 Industriepaletten – werden jeden Tag angeliefert und eingelagert, um die MENSHEN-Produktion rund um die Uhr zu sichern. Hier ist ein hohes Maß an Flexibilität gefragt, denn die Bedarfsmeldungen aus den beiden Werken gehen morgens bis acht Uhr bei der Spedition ein und werden dann bis spätestens 14 Uhr desselben Tages geliefert.

Um ein Höchstmaß an Transparenz zu erreichen, werden alle Bestell- und Lagervorgänge sowie sämtliche Warenbewegungen über das SAP-System von MENSHEN abgewickelt und sind sehr zeitgemäß beleg- und damit papierlos. Somit haben sowohl die Mitarbeiter beider Firmen kontinuierlich Einblick in die komplette Bestellabwicklung und verwalten sämtliche Lagerstellplätze online. So kann zu jedem Zeitpunkt blitzschnell bestimmt werden, welche Ware wann an welchen Stellplatz gebracht wird oder wurde.

Da MENSHEN bereits seit einiger Zeit nach HACCP-zertifiziert ist und damit strengste Lebensmittelhygiene-Vorgaben erfüllt, werden auch die hier angelieferten Rohmaterialien HACCP-konform gelagert und von jeder Charge werden Rückstellmuster gezogen, um im Bedarfsfall eine lückenlose Nachverfolgung gewährleisten zu können.

 

Unsere AZUBIS auf großer Fahrt

Mittlerweile ist die jährliche AZUBI-Fahrt zu einer festen Größe bei MENSHEN geworden. In diesem Jahr ging die Fahrt zunächst nach Lüdenscheid in die "Phänomenta", wo spannende und zum Teil überraschende Experimente rund um Physik und sonstige Phänomene gemacht wurden. Nach einem Besuch im Technikzentrum wurde eine ausführliche Betriebsbesichtigung der Fa. Kostal durchgeführt. Anschließend ging es dann noch zum zünftigen Abendessen in den Landgasthof Willecke in Sundern-Stockum, wo ein ereignisreicher Tag zu Ende ging.

Wie in jedem Jahr ein toller und abwechslungsreicher Ausflug.

Weitere Infos unter: www.phaenomenta.com

 

 

Dr. Matthias Heider (MdB) besucht MENSHEN in Finnentrop

Kürzlich besuchte der Bundestagsabgeordnete Dr. Matthias Heider den Hersteller von Kunststoffverschlüssen, Beutelverschlüssen und Systemverpackungen MENSHEN in Finnentrop. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde informierte der Geschäftsführer Ludger Braukmann über die Produkte und Zielmärkte von MENSHEN. Durch frühere Tätigkeiten im Bereich der chemischen Industrie und des Verpackungsrecyclings war Dr. Heider mit dem Thema Verpackungen bereits bestens vertraut. Im weiteren Verlauf des Gespräches wurden wichtige Themen wie die Versorgung mit Rohstoffen und Energie erörtert. Wichtige Voraussetzungen, um auch in Zukunft auf den internationalen Märkten wettbewerbsfähig zu bleiben und die deutschen Standorte von MENSHEN weiterhin zu sichern, sind stabile Energiepreise und eine sichere Materialversorgung mit Kunststoff-Rohstoffen.

Dr. Matthias Heider zeigte sehr großes Interesse am Unternehmen und der allgemeinen Wirtschaftslage. Zudem wurden der demographische Wandel und die Auswirkungen auf MENSHEN und ähnlich strukturierte Unternehmen thematisiert. Ludger Braukmann gab zu bedenken: „Durch den demographischen Wandel wird es immer schwieriger, qualifizierte Fachkräfte zu bekommen. Auch geeignete Auszubildende zu finden, gestaltet sich als zunehmend problematisch.“ Hier wird MENSHEN mit anspruchsvollen Herausforderungen konfrontiert, denen man sich stellt und ihnen durch geeignete Aktionen begegnet. Für MENSHEN sei es enorm wichtig, vor allem auch als Arbeitgebermarke positiv wahrgenommen zu werden. So wurden in diesem Jahr bereits aktiv verschiedene Schulen in der Region besucht und diverse Berufsmessen im Umkreis als Ausstellungsplattform genutzt.

Nach der äußerst interessanten Diskussionsrunde folgte ein ausführlicher Betriebsrundgang. Dr. Heider war sichtlich beeindruckt von dem modernen Maschinenpark und der Produktion. Für beide Seiten war der Besuch des Bundestagsabgeordneten eine gute Gelegenheit des Gedankenaustauschs und ein wichtiger Schritt in Richtung Zukunft.

 

MENSHEN gewinnt den PackTheFuture Award 2015

Nach dem erfolgreichen Start im letzten Jahr fand der PackTheFuture Award 2015 zum zweiten Mal statt. Unter rund 60 eingereichten Verpackungsinnovationen aus Kunststoff wurde das Dosiersystem „one2dose“ von MENSHEN in der Kategorie Verbrauchernutzen mit dem 1. Platz ausgezeichnet.

Die von MENSHEN eingereichte Innovation trägt zu einer optischen und vor allem funktionalen Aufwertung der Gesamtverpackung bei. Im Verkaufsregal fällt die Verpackung dank des Verschlusses auf und erfährt durch die Funktionalität einen Mehrwert, der die Kaufentscheidung beim Konsumenten positiv beeinflusst. Eine exakte Dosierung ist aus verschiedenen Gründen erforderlich oder erstrebenswert. Eine Fehldosierung führt zu ungewollten Veränderungen der Produkteigenschaften. Eine Überdosierung kostet Geld und belastet unnötig die Umwelt. Allein in Deutschland fallen jährlich zusätzliche 165.000 Tonnen Reinigungsmittel durch Überdosierung an. Durch „one2dose“ wird also ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz geleistet.

 

MENSHEN-Artikel für den Deutschen Verpackungspreis nominiert

Der Deutsche Verpackungspreis ist der wohl renommierteste Verpackungspreis Europas. Einmal im Jahr zeichnet er die besten und innovativsten Entwicklungen aus dem Verpackungsbereich öffentlich aus.

Aus fast 200 Einreichungen aus sieben Ländern hat die Jury nun 53 herausragende Lösungen rund um die Verpackung mit einer Nominierung für den Deutschen Verpackungspreis ausgezeichnet. In der Kategorie Kosmetik und Hygiene gehört das Dosiersystem "one2dose" von MENSHEN dazu. Eine clevere Dosierlösung, die dadurch besticht, dass sie mehrere praktikable, sinnvolle und effiziente Eigenschaften in sich vereint. Es ermöglicht ein überaus exaktes, sauberes und fehlerfreies Dosieren der unterschiedlichsten Füllgüter. Eine Über- oder Unterdosierung ist bei sachgemäßer Anwendung nahezu ausgeschlossen, wodurch nicht nur der Geldbeutel, sondern auch die Umwelt geschont wird. Das System trägt zu einer optischen und funktionalen Aufwertung der Verpackung bei.

Ein weiteres Beispiel für die Innovationsfreude von MENSHEN.

MENSHEN ist auch 2015 wieder ein ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb

Um angehenden Auszubildenden eine Orientierungshilfe zu geben und sie in ihrer Wahl des Ausbildungsbetriebs zu unterstützen wurde auch in diesem Jahr das Siegel "Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb" verliehen. Beworben haben sich viele Unternehmen der Region und wurden von ihren Auszubildenden in unterschiedlichen Sparten bewertet. Nach Auswertung stand fest, dass MENSHEN auch in diesem Jahr zu den von den AZUBIS sehr gut bewerteten Unternehmen gehört. Nach 2013 und 2014 ist die bereits das dritte Jahr in Folge, dass sich MENSHEN über ein tolles Ergebnis freuen kann.

Tag der Verpackung

Am 11. Juni 2015 fand in Deutschland, Österreich und der Schweiz erstmalig der „Tag der Verpackung“ statt. An diesem vom Deutschen Verpackungsinstitut initiierte Tag nahm natürlich auch MENSHEN teil und informierte über das Unternehmen und die Ausbildungsmöglichkeiten. Ziel war es, einer breiten Öffentlichkeit das Thema Verpackung näherzubringen. Der erste "Tag der Verpackung" war ein voller Erfolg. Viele Vertreter aus Wirtschaft und Verwaltung, Nachbarn und über 100 Schülerinnen und Schüler aus der Region nahmen das Angebot an und konnten einen spannenden Blick hinter die Kulissen werfen. Nach der informativen und interessanten Betriebsführung konnten sich die Gäste mit Kaffee und Kuchen sowie Bratwürstchen und Kaltgetränken stärken. Ein gelungener Tag bei strahlendem Sonnenschein.

News

Mit den MENSHEN News bleiben Sie auf dem Laufenden und informieren sich über die wichtigsten Neuigkeiten rund um das Unternehmen MENSHEN und unsere Produkte.

Ups - leider ist ihr Browser veraltet!

Um zukunftsfähig zu sein, wurde unsere aktuelle Webseite für die neuesten Technologien entwickelt. Damit die neue Webseite richtig funktioniert und Spaß macht, empfehlen wir Ihnen einen aktuellen und kostenlosen Browser herunterzuladen: https://bestvpn.org/outdatedbrowser/de