Tradition
trifft auf Fortschritt

Vom Schrotthandel zum Weltunternehmen – Die Geschichte von MENSHEN

Vom Ein-Mann-Betrieb zum global agierenden Unternehmen mit rund 1.400 Mitarbeiter*innen weltweit. Das ist MENSHEN nämlich heute. Und die Firmen- bzw. Lebensgeschichte von Arnold Menshen – unserem Firmengründer – erinnert ein wenig an den „American Dream“. Vom jungen Mann, der mit einer Schubkarre Schrott einsammelte zum Firmengründer, der einen Unternehmensverbund zum Weltmarktführer machte. Bereits in seiner Schulzeit begann Arnold Menshen, die Haushaltskasse der Familie mit Ferienjobs zu unterstützen. Im Anschluss an die Volksschule startete Arnold Menshen eine Lehre als Betriebsschlosser bei einem metallverarbeitenden Unternehmen in Werdohl.

1945 bis 1970: Die frühen Jahre bis zum Beginn der Firmengeschichte

Nach den Wirren des Zweiten Weltkrieges kehrte Arnold Menshen im Oktober 1945 wieder nach Werdohl zurück und arbeitete in den Nachkriegsjahren in einer Autowerkstatt, bevor er 1951 bei einem Werdohler Schrotthändler als Fahrer anfing. 1953 machte er sich dann mit seinem eigenen Schrotthandel selbständig, um unabhängig zu sein und angetrieben von seinem schon ausgeprägten Unternehmergeist. Ende der Fünfzigerjahre, genauer 1959, heiratete Arnold Ursula Kracht und zog mit ihr nach Neuenrade. Das Ehepaar bekam drei Kinder: Knut, Dorle und Lutz. Im Jahr 1964 übernimmt Arnold Menshen die Lohndreherei Walter Staufenberg KG von seinem Schwiegervater mit 20 Angestellten. Durch eine überaus erfolgreiche Anzeigenkampagne in Fachzeitschriften konnte 1968 der Bekanntheitsgrad der so genannten STAUFF-Schelle so gesteigert werden, dass die Nachfrage in der Folgezeit förmlich explodierte. Diese Schellen dienten zur Befestigung von Rohr- und Hydrauliksystemen und wurden von STAUFF ab 1964/1965 erstmalig aus Polypropylen gefertigt und angeboten. Die hervorragenden Eigenschaften des Kunststoffes und die herausragende Qualität waren neben der eigentlichen Anzeige die Gründe für den Vermarktungerfolg.

Gründung der Georg MENSHEN GmbH & Co. KG und beständiges Wachstum

Am 1. Juli 1970 gründete Arnold Menshen also die Firma Georg MENSHEN GmbH & Co. KG in einer kleinen angemieteten Garage nur wenige Kilometer vom heutigen Firmensitz entfernt. Ab sofort wurde die Produktion auf den hauseigenen Spritzgussmaschinen gestartet. Schnell kam Arnold Menshen die Idee, auf dem noch jungen Markt der Kunststoffverschlüsse und -verpackungen tätig zu werden. Dem unternehmerischen Geschick und der Hands on-Mentalität von Arnold Menshen sowie der hohen Qualität und Zuverlässigkeit der Produkte war es zu verdanken, dass namhafte Markeninhaber wie Henkel akquiriert werden konnten, die bis heute auf MENSHEN-Produkte und -Leistungen setzen. In den nun folgenden Jahren wuchs die MENSHEN stetig. Schnell brauchte man mehr Platz und Produktionskapazitäten, sodass man nach Finnentrop-Frielentrop umzog. Seit den späten Siebzigern des letzten Jahrtausends ist MENSHEN einer größten und wichtigsten Arbeitgeber der Region und ist sich der sozialen Verantwortung – gerade auch im Rahmen der Nachhaltigkeit – sehr bewusst. 

Ausbau zum Global Player und Weltmarktführer im Bereich der Verschlusslösungen

Dem Weitblick des Visionärs Arnold Menshen ist es zu verdanken, dass sich MENSHEN in den Folgejahren auch auf den internationalen Märkten etablierte und nach und nach Niederlassungen und Produktionsstandorte in den USA, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Mexiko, China, der Schweiz, Russland und Singapur entstanden. So waren und sind wir nah bei unseren Kunden, um immer ansprechbar zu sein und flexibel, schnell und zuverlässig produzieren und liefern zu können. Aus dem anfänglichen Schrotthandel wuchs also eine weltweit tätige Unternehmensgruppe, die heute rund 220 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet. Seit Gründung von MENSHEN waren und sind die Innovationsfreude des Unternehmens und die Nähe zum Kunden Gründe für die positive und erfolgreiche Entwicklung. Viele neue Ideen, Neuentwicklungen und Optimierungen von bestehenden Artikeln haben Maßstäbe in der Verpackungsbranche gesetzt. Auch neue Trends und Anforderungen des Handels, der Kunden aber auch des Gesetzgebers wurden konsequent aufgegriffen und umgesetzt. So nehmen beispielsweise die Themen Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz einen hohen Stellenwert ein und spielen bei Neu- und Weiterentwicklungen eine übergeordnete Rolle. Und so werden die Werte und Ziele heute und auch in Zukunft von der Unternehmensleitung im Sinne Arnold Menshens fortgeführt.

Januar 1, 2019

Timeline Heading 1

This is Timeline description, you can change me anytime click here

Januar 1, 2019
Januar 1, 2019

Timeline Heading 2

This is Timeline description, you can change me anytime click here

Januar 1, 2019
Januar 1, 2019

Timeline Heading 3

This is Timeline description, you can change me anytime click here

Januar 1, 2019
Januar 1, 2019

Timeline Heading 4

This is Timeline description, you can change me anytime click here

Januar 1, 2019
Januar 1, 2019

Timeline Heading 5

This is Timeline description, you can change me anytime click here

Januar 1, 2019

MENSHEN startet Resilienz-Programm

MENSHEN startet Resilienz-Programm und verstärkt Innovations- und Sustainability-Kompetenz Im Zuge der Neuausrichtung angesichts stark veränderter und schwankender Märkte sowie massiver Energie- und Rohstoff-Preissteigerungen hat der Verpackungshersteller …
Weiterlesen